h.e.l.P. = h.armonische-e.ntspannte-l.eistungsbereite-P.ferde Unterricht für Pferd und Reiter am Boden und im Sattel

Was gab es bisher?

Kursbericht:

"Gymnastizieren statt Dressieren" mit Ralf Döringshoff

Ein Kursbericht von Ute Hagemann

Unter dem Motto "Die natürliche Schiefe des Pferdes" habe ich am Wochenende vom 20.10.- 22.10.17 auf dem Törberhof in Dolgenbrodt an einem Kurs mit Ralf Döringshoff teilgenommen.

Der Kurs startet am Freitag mit einem Theorieseminar. Ralf erklärt anschaulich und nachvollziehbar Ursachen und Zusammenhänge der natürlichen Schiefe und gibt hier schon interessante Trainingstipps. Ralf ist offen für alle Fragen und gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, das Seminar aktiv mitzugestalten. Hierbei lernen wir auch Sikorei kennen, einen Reitsimulator den wir alle einmal ausprobieren dürfen.

Am Samstag folgt der Praxisteil, der gezielt auf das am Vortrag gelernte aufbaut. Schnell wird dabei deutlich, wie wichtig die Basisarbeit ist und wie stark unser Sitz auf den Bewegungsablauf des Pferdes beeinflussend wirkt. "Weniger ist mehr!" Obwohl sicherlich jeder diesen Spruch schon kennt, macht Ralfs Unterrichts dieses noch einmal eindrücklich klarer. Es wird deutlich, wie wichtig es ist, dem Pferd Bilder zu senden und mit kleinen, gezielten Hilfen zu unterstützen.

Es ist beeindruckend zu sehen, wie das in der Praxis funktioniert: Ein verhaltenes Pferd wird losgelassener, ein gespanntes Pferd entspannter. Ein vom Tempo weniger gut regulierbares Pferd läuft zunehmend harmonischer. Ein Fuchs, der es wirklich nicht leicht mit der Gehfreude hatte, zeigt sogar ein freiwilliges Angaloppieren.

Die individuellen Hintergründe eines Pferdes analysiert Ralf genau. Bei Taktfehlern z.B. gibt er dem Reiter gezielte Hilfestellung, damit das Pferd taktklarer unter ihm laufen kann. Öfter kommt während des Kurses die Frage auf: "Was kann ich tun, wenn mich mein Pferd vermehrt zu einer Seite setzt und ich das Gefühl habe, der Sattel rutscht?" Auch hier kann Ralf mit seiner strukturierten Herangehensweise, dem konkreten Problem auf den Grund gehen und an der Behebung erfolgreich arbeiten, um Pferd und Reiter zu unterstützen.

Für mich ist besonders beeindruckend, wie er während des gesamten Kurses das Wohl des Pferdes an erster Stelle setzt. Neben seinem großen theoretischen Wissen und praktischem Können, fällt besonders auf, wie wohl sich alle Pferde mit ihm fühlen und wie schnell sie Vertrauen zu ihm fassen. Alles in allem ein sehr gelungener Kurs.

Ein besonderer Dank gilt Beate Petrick, die den Kurs hervorragend organisiert hat, sowie Tina Pawlowicz und ihrer Mutter Beate, die den Kurs auf ihrem Hof in einer herzlichen Atmosphäre ausgerichtet haben. Die gesamte Veranstaltung mit euch war eine wirklich runde Sache. Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs.

Tageskurs "Anatomisch korrektes Longieren" am 27.08.2016

Kursbericht Martina Beck-Broichsitter 11.-12.6.2016

Wochenendkurs mit Jossy Reynvoet (lizensierter Trainer von Bent Branderup) 09.-10.04.2016

Bericht Trainingstage mit Martina Beck-Broichsitter" 31.10.-1.11.2015

Bericht Praxisseminar "Feinheiten im Clickertraining für Anfänger und Fortgeschrittene" mit Marlitt Wendt

Bericht "Mit Brain Gym ® ins Gleichgewicht mit Corinna Jungblut 29.8.2015

Bericht 'Die klassische Arbeit vom Boden und im Sattel' mit J. Beck-Broichsitter 25.-26.7.2015

Bericht Theorieseminar "Pferdeanatomie in Ruhe und Bewegung" mit Lena Himberg 07.03.2015

Kursbericht Praxisseminar "Feinheiten des Clickertrainings"